Klage zum Thema Strassenfotografie

A to B-1

Bild aus der Serie „A to B“

Eine Fotografie, die ich im Zusammenhang mit der Ausstellung „Westwärts“ bei C/O Berlin ausgestellt habe, mußte abgehängt werden. Die darauf abgebildete Passantin hatte eine Unterlassungserklärung erwirkt.Der Prozess ist nun in der zweiten Instanz. Es gilt zu klären, wie die rechtlichen Bedingungen für das Fotografieren von Menschen auf der Strasse aussehen sollen.

Bislang bewegt man sich in Deutschland als Künstler, der mit Fotografie arbeitet in einer rechtlichen Grauzone. Es ist völlig ungeklärt, wie die Rechtslage eigentlich aussieht.

A to B-3

aus der Serie „A to B“